KUNSTVEREIN MURNAU e.V.

Kunstverein Murnau, Weihnachtsausstellung
Etwas Farbe im trüben Dezembergrau

#Geschenke in  letzter Minute

#lokale Künstler unterstützen

#Weihnachtsausstellung

1. bis 23. Dezember im Kunstverein Murnau

 

Wir haben ganz bewusst das Thema "KleinKunst und anderes" gewählt. Vielleicht findet der eine oder andere in der Ausstellung ja auch noch etwas im Hinblick auf Weihnachten. Ein Geschenk, das man so nicht im Internet bestellen kann!

 

Die Galerie ist jetzt leider geschlossen, aber man kann einige Werke nun im Schaufenster anschauen.

 

Alle Werke kann man erwerben und bekommt sie auch noch vor Weihnachten geliefert. Das wäre doch noch eine einzigartige Gelegenheit für ein sehr individuelles Geschenk!  

Die Werke können Sie im Original im Schaufenster des Kunstverein Murnaus anschauen.

Garmisch-Partenkirchner Tagblatt vom 12.12.2020

Kunstverein Murnau
Garmisch-Partenkirchner Tagblatt vom 12.12.2020, Barbara Jungwirth

Murnau – Jetzt erst recht – die kreativen Mitglieder im Murnauer Kunstverein „Die Tür“ wollen gerade heuer nicht klein beigeben. Und so führen sie ihre traditionelle Weihnachtsausstellung trotz aller widrigen Umstände durch, bringen etwas Farbe ins trübe Dezembergrau. (Fast) nur kleine Formate haben zwölf Künstler aus ihrem Werk gepickt. Diese sind bis Mittwoch, 23. Dezember, in der Galerie am Münterplatz zu bestaunen und käuflich zu erwerben.

In der Tat weihnachtet diese Ausstellung. Der „Engel mit Granatapfel“, von Maire Borchard in tiefgründigen Violetttönen auf Leinwand gebannt, strahlt poetische Stille aus, während Bärbel Hauers riesiger geschmückter Tannenbaum auf dem Bild „Christmas in NY“ die überbordende Energie der Metropole versprüht. Susanne Lämmerhirt-Brey lässt auf ihrer Textilarbeit aus farbigen Stoffen einen strahlenden Stern entstehen, Heribert Riesenhubers „Weihnachtskarpfen“ blubbert noch erstaunlich lebendig durchs Bild. Faszinierend Ute Bauer-Schröters Collage „Haus mit Landschaft“ in ihrer vielschichtigen Transparenz, Irmgard Lange-Redingers „Hommage an Murnau“, gezaubert aus farbigen Sandkörnern aus aller Welt. Ein orientalisch anmutendes, traumschönes Venedig-Aquarell von Regina Wuschek, Umbrien-Impressionen von Tanja Schönberg, mit erdfarbenen Pigmenten auf kleine Leinwände gemalt, witzige Miniaturen von Manfred Stöhrer aus Strand-Fundstücken – Urlaubssehnsüchte werden wach. Heiterkeit umfangen stets auch Ludmilla Stepáneks Holzobjekte, da tanzt buntes Zirkusvolk, ein Engel wird schnell zum Bengel. Zauberhaft Silke Lührs kleine Aquarelle und Monotypien mit floralen Motiven, eine optische „Wunderkammer“ Gabriele von Mallinckrodts handbearbeitete Printe auf Bütten – glitzender Rauhreif, betörender Vollmond.

Wer hier, statt kreativloser Internetbestellungen, kein ganz spezielles Weihnachtsgeschenk für seine Lieben findet, ist fast ein bisschen selber schuld. BARBARA JUNGWIRTH



Literatur im Advent

"In den vergangenen Jahren haben der Murnauer Kunstverein und die VHS Murnau, gemeinsam mit der Horváth Gesellschaft, der Murnauer Kaffeerösterei und der Buchhandlung Gattner die Veranstaltung "Literatur zum Advent" durchgeführt. Da wir das in diesem Jahr nicht mit Publikum machen können, haben wir eine Videoaufzeichnung gemacht, die am ersten Adventwochenende (ab 28. November, 17 Uhr) im Internet zu sehen sein wird. Diesmal stellen Marie Schmötzer (VHS), Barbara Jungwirth (Journalistin), Constanze Werner (Leiterin der Oberammergau Museums) und Guntram Gattner (Buchhandlung Gattner) Bücher vor, die sie gerne gelesen haben. Musikalisch wird die Veranstaltung begleitet von Anni Martin auf der Gambe. Zu finden ist sie über die Websiten der VHS, des Kunstvereins (ab dem 28.11.20 hier auf dieser Seite) sowie über die Websiten der Kaffeerösterei und der Buchhandlung Gattner."