Wir über uns

Als Wassily Kandinsky die Neue Münchener Künstlervereinigung 1911 verlies, ging das nicht ohne Krach ab, denn das Bild, das er für eine Ausstellung gemalt hatte, entsprach im Format nicht den Vorgaben. Aber mal ehrlich: Welcher Künstler fühlt sich schon so richtig wohl in einem Verein. Sitzungen und Satzungen, Statuten und Stataten - das ist der Künstlerseele eher fremd. Dennoch gründete Kandinsky, gemeinsam mit seinem Freund Franz Marc, gleich wieder etwas, nämlich die Redaktion „Der Blaue Reiter“. Und das tat er in Murnau und diesmal ging die Sache gut: das gemeinsame Arbeiten an ihrem Almanach und zwei Ausstellungen beflügelte die Künstler und viele ihrer Freunde gleichermaßen. Diese Geschichten kann man en detail im Murnauer Schloßmuseum kennenlernen. Die zeitgenössische Kunst Murnaus ist in der Galerie des Murnauer Kunstvereins zuhause. Direkt am Gabriele-Münter-Platz gelegen, stellen dort, in wechselnden Ausstellungen, Künstlerinnen und Künstler aus der Region ihre Arbeiten aus. Und auch durch diese Künstlergemeinschaft, die vor fast zwanzig Jahren gegründet wurde, galoppiert der freie Geist moderner Kunst in immer wieder neuen Facetten. So ist der Kunstverein längst einer der wichtigen Treffpunkte im kulturellen Leben Murnaus.

.