Kunst im öffentlichen Raum - Murnau

Oftmals mangelt es Kunstschaffenden an Raum, in dem sie ihre Werke präsentieren können. Daher bietet der Markt Murnau ihnen nun zum vierten Mal an zwei Standorten im Freien Platz, an denen Objekte im zeitlichen Wechsel – jeweils von Frühjahr bis Herbst – ausgestellt werden können. So können lokale Künstler*innen, Ateliers, Kunsthandwerksbetriebe und Vereine ihre Werke im KulturPark und in der Nähe des Münter Hauses präsentieren. Auch in diesem Jahr können sich Mitglieder, der im Landkreis angesiedelten Kunstvereinigungen beteiligen, und darüber hinaus Berufsausübende bzw. in Ausbildung befindliche Künstler im Landkreis Garmisch-Partenkirchen.

Die Entscheidung über die Auswahl trifft der Kunstbeirat, der dieses Projekt initiiert hat. Die Künstler*innen sind hinsichtlich der Thematik frei. D. h. es gibt keine Vorgaben, was durch das Objekt dargestellt und wie dieses umgesetzt werden soll. Die Entwürfe inkl. Lageplan, Skizzen, ggf. Modellen und Erläuterungen sind bis zum 21. Februar 2020 beim Marktbauamt einzureichen – unter dem Stichwort: "Kunst im öffentlichen Raum". Die Ausschreibung sowie detaillierte Informationen erhalten Interessierte ab sofort ebenfalls beim kommunalen Bauamt (E-Mail: bauamt@murnau.de, bzw. auf der Internetseite www.murnau.de). Für jedes aufgestellte Kunstobjekt erhalten die Kunstschaffenden eine Aufwandsentschädigung von 1.500 Euro. Damit sind sämtliche Leihgebühren und Nebenkosten, wie die für Transport, Versicherung und Aufbau, abgedeckt. Der Markt Murnau freut sich darauf, gemeinsam mit lokalen Kunstschaffenden das Ortsbild weiter zu entwickeln.